Basis moderner Zahnmedizin – Die professionelle Zahnreinigung

Um ein Leben lang gesunde und schöne Zähne zu behalten, ist eine intensive Zahnpflege der erste Schritt. Zu ihr gehört auf jeden Fall eine regelmäßige professionelle Zahnreinigung (PZR). Bei dieser Prophylaxebehandlung werden Zahnstein, Verfärbungen und Plaque wirkungsvoll entfernt. Zahnwurzeloberflächen und Zahnzwischenräume werden gereinigt und die Zähne werden poliert. Wir verwenden bei unserem AIRFLOW das besonders schonenede Glyzinpulver. So wird ein schnelles Wiederanhaften von Belägen vermieden. Versiegelt werden die gereinigten Zahnflächen mit einem Fluorid-Lack, der die Zahnoberflächen vor den Säureattacken der Mundbakterien schützt. Tipps zur richtigen Zahnpflege runden die Behandlung ab.

 

Wir haben Antworten!

Was gehört zu einer professionelen Zahnreinigung?

Bei der PZR kommen verschiedene Geräte und Instrumente zum Einsatz. Mittels Schallschwingungen, Pulver-Wasser-Spray (Airflow) sowie durch den Einsatz von Handinstrumenten wird eine schonende Belagsentfernung von Zahn/Wurzeloberflächen sowie Zahnzwischenräumen erreicht. Eine anschließende Politur der Zahnoberflächen mit speziellen Pasten macht die rauen Stellen glatt und erschwert somit die Neubildung von Belägen. Das Auftragen von fluoridhaltigen Gel oder Lack sorgt für einen Schutzfilm auf den Zähnen.

Der Patient bekommt wichtige Hinweise zur Optimierung seiner häuslichen Mundhygiene.

Der Zeitaufwand für eine professionele Zahnreinigung richtet sich nach der individuellen Situation des Patienten, wie z. B. Anzahl der vorhandenen Zähnen, der Belagssituation, der Zahnfleischgesundheit. Sie beträgt in der Regel bei Erwachsenen etwa eine Stunde.

 

Wir haben Antworten!

Vorbeugen statt reparieren

Hartnäckige bakterielle Zahnbeläge sind die Hauptursache für Karies und Parodontitis (Parodontose). Und leider reicht auch auch die gewissenhafteste häusliche Zahnpflege dagegen nicht aus. In der professionelle Zahnreinigung, PZR, entfernt eine fortgebildete Fachkraft mit Spezailinstrumenten alle krankmachende oder kosmetisch störende harte und weiche Beläge von den Zahnoberflächen. So kann Karies und Parodontitis effektiv vorgebeugt und gleichzeitig das Aussehen der Zähne verbessert werden. Durch die Bakterienreduktion wird auch ein wichtiger Beitrag zur Vorbeugung und unterstützenden Behandlung von allgemeinmedizinischen Erkrankungen, wie zum Beispiel Diabetes, Herz-Kreislaufkrankheiten, Lungenerkrankungen (COPD), Magen-Darmerkrankungen bis hin zur Vermeidung von Frühgeburten, geleistet. Damit ist die professionelle Zahnreinigung, PZR, weit mehr als die übliche Zahnsteinentfernung, die von den gesetzlichen Krankenkassen einmal im Jahr gewährleistet wird.

 

Wir haben Antworten!

Regelmäßigkeit ist wichtig

Die Dauer und Häufigkeit der PZR hängen stark von der individuellen Belagssituation und dem zuvor ermittelten Erkrankungsrisiko hinsichtlich Karies und Parodontitis (Parodontose) ab. Üblich sind jährlich bzw. halbjährliche Termine im Rahmen einer Prophylaxebetreuung, wenn eine niedriges Karies- oder Parodontitisrisiko und eine geringe Neigung zu harten und weichen Belägen vorliegt. Anders ist es bei vorhandenen Zahnfleischtaschen, ungünstigen Mundhygienebedinungen und starken Neigung zu Belagsbildung. Dann können die häufige Zeitintervalle sinnvoll sogar notwendig sein. Auch Allgemeinerkrankungen wie Diabetes (Zuckerkrankheit), regelmäßige Medikamenteneinnahme oder Lebenssituationen mit hohen Stressfaktor beeinflussen die Mundgesundheit und können eine häufigere PZR notwendig machen.

 

Wir haben Antworten!

Was kostet eine PZR?

Eine professionelle Zahnreinigung für Erwachsene ist nicht im Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenversicherung enthalten, obwohl sie als medizinisch notwendige Maßnahme anerkannt ist. Sie wird nach Gebührenordnung für Zahnärzte berechnet. Einige gesetzliche Krankenkassen zahlen für eine PZR einen Zuschuß im Rahmen von freiwilligen Leistungen. Die Kosten sind abhängig von der Schwierigkeitsgrad der individuellen Situation des Patienten und dem Zeitaufwand.

 

 

Diese Webseite verwendet Cookies. So können wir Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis bieten. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.